Dokumentation: Die Satzung von Junges Freiburg

§ 11 – Auflösung

(1) Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine eigens zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung beschlossen werden.

(2) Die Auflösung kann nur von einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern beschlossen werden. Es müssen mindestens zwei Drittel der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sein. Wenn dies nicht der Fall ist, wird innerhalb von vier Wochen eine neue Mitgliederversammlung einberufen, zu der alle Mitglieder schriftlich eingeladen werden. Auf dieser wird ohne Quorum über den Antrag entschieden. Der Antrag gilt dann bei einer Zweidrittelmehrheit der Anwesenden als angenommen.

(3) Bei Auflösung des Vereins ist das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Es soll dem Jugendfond Freiburg zugewendet werden, woraufhin dieser es im Sinne von § 2 dieser Satzung zu verwenden hat.

(4) Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Werbeanzeigen

3 Kommentare

Eingeordnet unter 08 Drahtbildberichterstattung, 99 Archiv, Du bist Junges Freiburg!, Herzblut, In eigener Sache, Was geht in Freiburg?

3 Antworten zu “Dokumentation: Die Satzung von Junges Freiburg

  1. Pingback: Lassen Sie mich kurz persönlich werden | martinJost.eu

  2. Pingback: FINALE //Dossier « Orangenfalter

  3. Pingback: Warten auf den Leidensdruck | martinJost.eu

Sag, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.