Träumen Androiden von der Pendlerpauschale?

Zugfenster-GIF

Ich habe Dinge gesehen, die ihr Heimscheißer euch nicht vorstellen könnt. Züge, die rückwärts fahren, weil sie den Bahnhof verpasst haben.

Touristen, die aufrichtig glauben, die zwei Sitze gegenüber gehörten ihrem Koffer.

Oktoberfestbesucher ohne Fahrkarte und ohne Verstand und Schaffner, die ein Bier ausgeben.

Bäume, wo keine Bäume liegen sollten und Klos, die kein menschliches Auge hätten erblicken dürfen.

All diese Bilder werden vergessen sein und verloren, wenn erst nur das Wochenende kommt.

Zeit für Feierabend.


Mehr Albernheiten:


  • Rosenheimer Verkehrsordnung
    Im oberbayerischen Rosenheim gilt eine ganz besondere Ausnahme von der Straßenverkehrsordnung. Legen Sie schon mal Ihre Hand auf die Hupe. Weiterlesen →
  • Das sarkastische Horoskop (5)
    Sie glauben, die neue Woche ist jetzt schon Mist? Sie haben ja keine Ahnung … Das sarkastische Horoskop vom 9. bis 15. November 2015. Weiterlesen →
  • Das sarkastische Horoskop (4)
    Und hier die Wochenvorhersage vom 2. bis 8. November 2015: Sie steuern auf Hochdruckgebiete aus passiv-aggressiver mieser Laune zu. Ein erster Vorbote ist Ihr sarkastisches Horoskop. Weiterlesen →
  • Sarkastisches Horoskop (3)
    Alle sind gegen Sie. Auch die Sterne. Das sarkastische Horoskop für die Woche vom 26. Oktober bis 1. November. Weiterlesen →
  • Sarkastisches Horoskop
    Das sarkastische Horoskop – das Horoskop, das nachtritt. Für die Woche vom 19. bis 25. Oktober 2015. Weiterlesen →
  • Das sarkastische Horoskop
    Guten Morgen! Es ist Montag. Auch die Sterne sind schlecht gelaunt. Das sarkastische Horoskop für die Woche vom 12. bis 18. Oktober 2015. Weiterlesen →
  • Freiburg schläft noch
    Das wird ein ruhiger Sommer: Fest um Fest wird in Freiburg abgesagt. fudder-Autor Martin trauert zwar nicht um jede einzelne Party, aber um die Atmosphäre in der (ehemals) chilligsten Stadt Deutschlands. Freiburg schläft ein. Weiterlesen →
  • Was klebt denn da an meinem Schuh?
    Wo ist es gruselig voll? Wo schwappt einem heißer Glühwein aufs Revers? Wo wird selbst ein Gesunder platzängstlich? – Auf dem Weihnachtsmarkt. Wer so ungünstig wohnt wie ich, muss da jeden Tag drüber. Ein Ort der Angst. Weiterlesen →
  • Nationalgetränk
    Naturtrübe Apfelschorle – das ist das patriotische Symbol für Baden-Württemberg. Der Konsens-Drink steht sowohl für Naturnähe, traditionelle Produktionsweisen und das Markenkleid der Biobewegung, als auch irgendwie für konservativ, ländlich und unaufgeregt. Und keineswegs grüner als die Realpolitik erlaubt. Weiterlesen →
  • Generation Stövchen
    Soll ich mal was vorlesen? Inkarnationen: Berliner Zeitung: 11. März 2009 Forum: »Symbol für neue Spießigkeit« Glossen: Martins Unernst in der Berliner Zeitung
  • Kein Zustieg für Hornochsen
    Verschnitt: »Kein Zustieg für Hornochsen« war der erste Entwurf für die Detailverliebtheit, die schließlich als »Keine schweren Paarhufer im Bus« auf fudder.de erschien – in einer weniger misanthropischen Variante. Weiterlesen →
  • Richtigstellung
    Der Satiriker, Schriftsteller und Drehbuchautor C.U. Wiesner stellt in einem Brief an meine Wenigkeit richtig, wer zuerst das Wort „verfickt“ im deutschen Sprachraum verwendet hat. Weiterlesen →
  • Gegen gegen Lebkuchen
    Dann esst sie halt nicht, zum Kuckuck! Freiburg • martinJost.eu Liebe andere Menschen, ich wende mich heute an euch, weil mir etwas auf dem Herzen liegt. Ich wollte es euch schon immer mal sagen, aber normalerweise übertönt ihr mich und … Weiterlesen →
  • fudder 2010
    MMX 10. Dezember 2010 • Le Gipfel: Als VIP beim Staatsbesuch 9. Dezember 2010 • Terrorgefahr in Freiburg: An den Orten der Angst (Mit David, Anna-Lena und Fanny) 30. November 2010 • Premiere in Freiburg: So war der Science Slam (Fotogalerie) 25. November 2010 • Debatte: Die Multifunktionsjacke … Weiterlesen →
  • Warum denn Frust schieben?
    »Wir spielen Amtskette« in der Kolumne des Magazins «Forum» Freiburg/Saarbrücken • martinJost.eu Das Spiel geht so: Man hebe den Telefonhörer ab und wähle die Nummer eines Amtes in der Stadtverwaltung. Ohne, dass man direkt darum bitten darf, lasse man sich … Weiterlesen →
  • Vielleicht werde ich dich nicht vermissen, ist das okay?
    Tschüss, alte UB! Freiburg • Martin Jost • fudder/Badische Zeitung Ich studiere jetzt so lange, dass ich noch die alte Universitätsbibliothek benutzt habe, jetzt ihr Provisorium aussitze und vielleicht noch zur Neueröffnung der neu Renovierten an der Uni sein werde. … Weiterlesen →
  • Föjetong //Archiv
    Ich sag’ euch eins, wenn ich euch mit der reichhaltigen Erfahrung meines Alters belatschern darf: Wenn man eine Website hat, tut man gut daran, so viel wie möglich zu automatisieren. Beispiel: Ich habe mir für die Navigation in der Kopfzeile … Weiterlesen →
  • Die Facebook-Typologie
    Was für ein Mensch bist du online? Freiburg • fudder.de/Badische Zeitung Mein kleines Facebook-Tierleben erschien heute – mit genialen Illustrationen von Karo Schrey – in der «Badischen Zeitung» auf der fudder-Seite. Der ungekürzte „Director’s Cut“ mit vielen Bonus-Typen erschien bereits … Weiterlesen →
  • Friedrich Schiller contra «Bild»
    Freiburg • martinJost.eu Judith Holofernes, Frontfrau der Kapelle Wir sind Helden, war keineswegs die erste deutsche Lyrikerin, die laut und pointiert gegen die «Bild»-Zeitung wetterte. Auch der Weimarer Arzt, Schriftsteller und Lyriker Friedrich Schiller schmähte das Blatt in einem Interview: … Weiterlesen →
  • Ich fotografiere mit einer analogen Kamera
    Ich steh’ dazu Martin Jost, 26, studiert Geisteswissenschaften in Freiburg. Von mir kann man noch Sätze hören wie: Ich muss erst den Film voll machen. Wenn ich es mit dem Fotografieren ernst meine, nehme ich meine analoge Kamera. Ich sage … Weiterlesen →
  • Telefonnummer selber wählen ist Schmu
    Martin Jost hätte da Tipps für lustige Bürospiele WE/FR. (mjeu) Hat dir lange keiner was vorgelesen? Klicke hier, dann lese ich dir meine Glosse »Wir spielen Amtskette« aus der Berliner Zeitung vor. Die Glosse lesen kannst du hier. Links zu allen … Weiterlesen →
  • Wir haben eigentlich beide Schluss gemacht
    Liebes Vista! Von Martin Jost Das Ende der weißen Jahreszeit ist eine Zeit der Veränderungen. Wenn die Schneedecke vor den Fenstern schmilzt, kommt viel Altes zum Vorschein, Silvesterknaller zum Beispiel, und doch stehen die Zeichen auf Neubeginn. Ich stehe vor … Weiterlesen →
  • Telefonstimme
    Das «Infinite Jest»-Logbuch (5) Mit ohne Exkurse. 0033<|>1046. Kapitel 4. Milde Luft; klar und ohne Regen. Kleinste Etappe so weit. Kombüse serviert Scotch und Baumkuchen. Der erste Satz von Kapitel 4 könnte einer Mein absurder Alltag-Glosse aus einer beliebigen deutschen … Weiterlesen →
  • Wir spielen Amtskette
    von Martin Jost Ich habe ein neues Spiel im Sinn, das Moorhuhn und Stiftedrehen als Bürosport ablösen könnte. Der ganze Gleitzeitstandort Deutschland wird bald verrückt sein nach „Amtskette“. Ziel von Amtskette ist, sich am Telefon ohne aufzulegen mit einer Reihe … Weiterlesen →
  • Politiktheater
    Du bist Junges Freiburg! Freiburg. (mjeu/majo) Wie wir vor zehn Tagen aus der Freiburger Wochenzeitung »Der Sonntag« erfahren mussten, plant das Stadttheater in der neuen Spielzeit eine Zusammenarbeit mit unserer Wählervereinigung Junges Freiburg. Die Kinder- und Jugendsparte firmiert ab der … Weiterlesen →
  • Die Olle
    Weimar Die Olle von Martin Jost Man ist nicht undankbar hier zu Stadte, dass den 60000 Einwohnern endlich ein Kino gebaut wurde. Und doch fehlt etwas. Weimar wurde stets durch unterhaltsame Inventarstücke im Stadtbild belebt: Hüppmarie, Walter der Trinker – … Weiterlesen →
  • Martin hört Alemannisch
    Martin Josts Kulturkonsum (3) Freiburg im Breisgau. (mjeu/majo)•• Ich mag Alemannisch sehr. Ich bilde mir ein, ich verstehe es gut, selbst wenn jemand in starkem Dialekt spricht. Ich finde den Klang des Alemannischen sympathisch. Und diese Sympathie ist stetig gewachsen, … Weiterlesen →
  • Frage
    Mein fucking Urheberrecht Von Martin Jost Shakespeare ist unschlagbar. Dieser Allgemeinplatz geht mir leicht über die Lippen. Jeder weiß, dass er nicht nur unerschöpflich war im Erfinden von Geschichten, sondern auch der raffinierteste denkbare Erzähler. Nicht so bekannt ist, was … Weiterlesen →
  • Generation Stövchen
    Text von Martin Jost in der Berliner Zeitung vom 11. März 2009 Weiterlesen →

Hinterlasse einen Kommentar

von | 6. September 2019 · 09:09

Sag, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.