Archiv der Kategorie: In eigener Sache

Frohes Neues!

#Rosenheimsommerfestival #fireworks #fb

A post shared by Martin Jost. (@365anfaenge) on

(Archiv-Video. Für die Produktion dieses Neujahrswunsches kamen keine Feuerwerkskörper zu Schaden.)

Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

von | 31. Dezember 2017 · 23:59

Frohe Weihnachten!

Servus und frohe Weihnachten! Ich will dich gar nicht lange abhalten vom Plätzchen backen, Geschenke einpacken, Freunde treffen, Familie umarmen, Essen machen, Baum schmücken, Weihnachtsscheiße verweigern, Spazieren gehen, Schlitten fahren, Schwimmen gehen, Saufen, Durchbrennen, Räuchern, Rauchen, Schlafen, Serien kucken, Lesen, Musik hören, Entspannen, Singen oder unspezifisch gestresst sein. Mach, was immer du machst, aber genieß es und hab eine schöne Weihnachtszeit!

Und einen guten Start ins neue Jahr!

Hinterlasse einen Kommentar

von | 24. Dezember 2017 · 08:20

Deutsches Museum, Müllersches Volksbad, drei Wölkchen. #fb #wordpress

via Instagram http://ift.tt/2rjlWIL

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Re-blog

Frohe Weihnachten!

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

von | 24. Dezember 2015 · 17:55

Presseschau für Montag, 23. März 2015

Laut «Abendzeitung» ich mich an der frischen Luft bewegen.

Ich solle ruhig mal einen Entspannungstag einlegen, schreibt die «tz».

Ein Ende der Geldsorgen prophezeit der «Münchner Merkur».

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Re-blog

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 6.900 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 6 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter In eigener Sache

Martinvertretung gesucht

Martinstor

Die Martins haben das Freiburg verlassen.

Martin 1 hat die Burg gewechselt, Martin 2 ist ins Heim. Man sagt ja: „Du kriegst den Freiburger raus aus Freiburg, aber niemals Freiburg aus dem Freiburger.“ Keine Frage, dass Martin & Martin weiter jeden Tag an Freiburg denken werden. Nicht auszuschließen, sondern geradezu erwartbar, dass die Perspektive mit einigem Abstand ihnen zu neuen Einsichten in Freiburg verhilft, die sie an dieser Stelle mitteilen werden.

Unterdessen aber wäre es schön, wenn Martinstor einen Freiburgmartin als Korrespondenten vor Ort hätte. Du heißt Martin, hast deinen Lebensmittelpunkt mehr oder weniger in Freiburg und willst der Welt ermöglichen, von Freiburg zu lernen? Dann bewirb dich jetzt!

Ursprünglichen Post anzeigen 135 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Re-blog