Profil: Joseph Wirth

Größen der Geschichte

Demokrat
badischer Prägung

Joseph Wirth. Foto via Wikipedia

Joseph Wirth war aktiver Demokrat in einer Zeit, in der dies noch nicht zur „Standardeinstellung“ deutscher Politikerinnen und Politiker gehörte. Er schrieb seine Haltung einer Prägung durch die tief verwurzelte demokratische Tradition seiner badischen Heimat zu.

Konrad Adenauers Widersacher

Wirth wurde am 6. September 1879 in Freiburg geboren. Nach dem Studium der Mathematik, Nationalökonomie und Naturwissenschaften und einer Promotion in Mathematik arbeitete er zunächst als Gymnasialprofessor. Gleichzeitig trat er in die Fußstapfen seines Vaters und zog für die Zentrumspartei in den Freiburger Bürgerausschuss ein. Auf Drängen von Parteifreunden kandidierte er für höhere politische Ämter und wurde 1914 Mitglied des Reichstags.

Am 10. Mai 1921 wurde der damals 41 Jahre alte Joseph Wirth zum Reichskanzler der Weimarer Republik ernannt.


Im Ersten Weltkrieg diente Wirth, obwohl ausgemustert, als freiwilliger Sanitäter. Anschließend setzte er seine politische Karriere fort: Zuerst stieg er zum badischen und 1920 zum Reichs-Finanzminister auf. 1921 setzte er sich innerparteilich gegen Konrad Adenauer durch und wurde mit 41 Jahren Reichskanzler der Weimarer Republik.

Von den Rechtspolitikern angefeindet und schon früh ein Gegner des Nationalsozialismus, verbrachte Wirth die Jahre 1933 bis 1945 im Exil. Er war im Ausland stets auf der Suche nach Verbündeten für eine demokratische Erneuerung Deutschlands. So versuchte er im Vatikan seinen Einfluss geltend zu machen, damit die katholische Kirche sich gegen den Antisemitismus in Deutschland positionierte.

1949 kehrte Wirth nach Freiburg zurück. In der neu gegründeten CDU gelang ihm jedoch keine zweite Karriere. Er kritisierte seinen alten Widersacher Adenauer für dessen einseitige Westpolitik und erhielt als ehemaliger Reichskanzler von der Regierung nicht einmal eine Pension. Bis zu seinem Tod am 3. Januar 1956 lebte Joseph Wirth bescheiden, blieb aber politisch und diplomatisch aktiv.

Martin Jost

Artikel über Joseph Wirth in uni'alumni Ausgabe 2015

Dieser Artikel erschien in Ausgabe 2015 von «uni’alumni», dem Alumni-Magazin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.


Auch noch:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter

Sag, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.