Schlagwort-Archive: Aldi

Martin hat gewählt


Ich als Freiburger

Martin denkt ernsthaft nach.

Martin denkt ernsthaft über Politik nach.

Freiburg. (mjeu/majo) Ich denke, alle klugen Deutschen erkennt man daran, wie unzufrieden sie mit dem Ausgang der Bundestagswahl vom letzten Sonntag sind. Weiterlesen

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter 03 Martins Meinung (MI), 06 Martin Josts Kulturkonsum, Ich als Freiburger, Martin liest

Aldifeinkost-Matschepampe

Durchfuttern. Eine Geschmackskritik.

Pasta Pause

Schmeckt wie es aussieht: Pasta Pause von Aldi

»Pasta Pause« Tomate-Mozzarella-Nudelsalat in Basilikum-Dressing aus dem Kühlregal von Aldi Süd

Kostet: 1,49 € für 250 g
Wichtigste Zutaten: Nudeln, Tomatenschalen, »italienischer Hartkäse«, Zucker, Essig
Grenzwertig: »Balsamessig« (sic!), Säureregulator, Antioxidationsmittel

Freiburg. (mjeu/majo) »Perspektivisch wird Deutschland nur noch zwei Bundesländer haben: Aldi Nord und Aldi Süd.« Ich weiß nicht mehr, wer diesen Spruch in der März-Ausgabe von »Neues aus der Anstalt« gebracht hat, aber er ist großartig. Aldi Süd ist schon immer etwas Besonderes. Eine Berlinerin, die ich kenne, sagt immer: Aldi Süd würde im Norden als Edeka durchgehen.

Zum Beispiel gibt es bei Aldi Süd auch gesundes Essen, den ganzen Bioscheiß, und gekühlte Snacks. Von den neuen vier oder so Sorten Nudelsalat namens Pasta-Pause, die einen Löffel schon dabei haben, (der aber so klein ist, dass er warcheinlich sogar an einem Softeis scheitern würde) ist genau eine Sorte vegetarisch. Die Pasta-Pause mit Tomate-Mozzarella schmeckt nicht gut. Ihre kleinen pampigen Partikel bilden zusammen eine zähe Masse. Sie schmeckt stark salzig und sauer und gleichzeitig noch süß auf die Süßstoff-Art, obwohl gar keiner drin ist. Aber ich meine dieses metallische Süß mit dem langen Nachgeschmack.

Die Tomatenstückchen – es finden sich sowohl frische als auch getrocknete Tomaten in der Zutatenliste – sind das härteste und unkaubarste an dem Salat. Alle anderen Zutaten haben eine ganz komische Konsistenz. Der aufdringlich neutrale Käse fühlt sich an wie mürbe Kinderknete. Sonst sticht nichts individuell heraus; alle anderen Zutaten gehen in einem plakativen Süß-Sauer unter.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Durchfuttern