Schlagwort-Archive: Konzeption für eine Kommunale Jugendbeteiligung in Freiburg

Tat-Ort: Jugend

Freiburg. (mjeu/majo) Die Lebenswelt für die junge Generation besser zu machen ist das Hauptanliegen von Junges Freiburg. Wir glauben, dass sich der Einsatz für mehr Beteiligung von Jugendlichen und von besserer Politik für Jugendliche noch längst nicht erledigt hat. Auch wenn man in Wahlprogrammen von etablierten Parteien und Wählervereinigungen immer wieder Jugendthemen findet und sich Listen mit einem mehr oder weniger jugendlichen Feigenblatt schmücken: Die junge Generation Freiburgs hat keine andere Lobby als Junges Freiburg.
Der Start des neuen Jugend-Beteiligungs-Konzepts mit dem Startschuss für das stadtweite Jugendgremium im Frühjahr 2009 war ein Anfang, doch ein weiter Weg liegt vor uns.

Wenn wir an Jugendliche in Freiburg heute denken, dann denken wir an Bildung, Kultur und Leben.

Bildung

Wir müssen uns fragen: Wie gebildet sind die Jugendlichen heute? Wie gebildet brauchen wir sie morgen? Was können wir tun, damit sie mit dem Momentum ihrer Neugier nicht in einem Kiesbett aus Lehrkräftemangel, verrottenden Schulen und Studiengebühren auflaufen?

Kultur

Wie drücken Jugendliche sich aus und warum fahren wir ihnen andauernd über den Mund? Wo können sie mit ihren Gruppen und Freundeskreisen sie selbst sein? Wo haben sie den Freiraum, eine Kultur zu schaffen, die ihre Generation in unserem kulturellen Gedächtnis abspeichern wird?

Leben

Wie leben die Jugendlichen heute? Warum haben manche nicht genug zum Leben? Warum leben manche mit Kopfschmerzen, die sie aus der Schule mit nach Hause bringen – anstelle von Vorfreude auf das eigenverantwortliche Leben als Erwachsene?

Wir stellen die richtigen Fragen und finden gemeinsam Antworten!

Tat-Ort: Freiburg

•Das offizielle Junges-Freiburg-Blog

••Die Website von Junges Freiburg

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Du bist Junges Freiburg!

Jugendliche haben wieder was zu sagen

Du bist Junges Freiburg!

Jugendgremium startet

Kommt am Dienstagabend ins Haus der Jugend

Kommt am Dienstagabend ins Haus der Jugend!

Freiburg. (mjeu/majo)• Am Dienstagabend gründet sich um 19:00 Uhr im Haus der Jugend das neue stadtweite Jugendgremium. Nach Jahren ohne eigene Vertretung in Freiburg bekommen die Jugendlichen erstmals wieder eine Möglichkeit, bei den Entscheidungen für die Stadt mitzuwirken.

Der alte Freiburger Jugendrat hatte sich 2005 selbst aufgelöst: die Delegierten hatten das Gefühl gehabt, von der Verwaltung nicht unterstützt zu werden und sie waren auch nicht fest in den Entscheidungsprozessen des Gemeinderates verankert. Eine Projektgruppe erarbeitete in der Folge ein lebensnäheres Konzept für eine Freiburger Jugendbeteiligung, das ursprünglich schon mit Beginn des Schuljahres 2006/07 hätte starten sollen; voll in Betrieb geht es jetzt aber erst am Dienstag, 28. April, wenn sich alle, die an einer Mitarbeit interessiert sind, um 19:00 Uhr im Haus der Jugend in der Uhlandstraße (Wiehre) treffen.

Das Papier »Konzeption für eine Kommunale Jugendbeteiligung in Freiburg«, das die Arbeitsgemeinschaft Kommunale Jugendbeteiligung am 9. Februar 2006 veröffentlicht hatte, bildet eine Art Satzung für das Jugendgremium und die anderen Organe der Beteiligung. Nach Kapitel 3.2 jener Konzeption sind alle interessierten Jugendlichen willkommen, jederzeit und auch nur vorübergehend im Gremium mitzuarbeiten; fest dabei bleiben aber Delegierte aus den Stadtteilen, aus der verbandlichen Jugendarbeit und aus dem Schülerrat.

Kommen und mindestens kucken: DI, 28. April 2009 Haus der Jugend, Uhlandstraße.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 03 Martins Meinung (MI), Du bist Junges Freiburg!