Schlagwort-Archive: Mord

Warschauerstraße • Folge 4


Small Talk


Spät dran?
→ Folge 1→ Folge 2 • → Folge 3

Der narkoleptische Schutzengel war schon wieder eingeschlafen. „So einer!“, murmelte Herr Elchlepp leise vor sich hin.

Dann tat er einen Schritt aufs Fenster zu und genoss die Aussicht.

Elchlepp gross

Er hatte etwas auf dem Herzen, das er sich von der Seele reden musste. Er hatte es in seinem Kopf schon in Worte gefasst, aber es passte noch nicht richtig. Herr Elchlepp probte: „Liebe flezende Engelin! Lassen Sie uns Du sagen. Ich bin Heribert. Und Sie sind ein Engel. Ich … ich … mein Herz gehört Ihnen!“

„Was?“, fragte die flezende Engelin, die gerade mit einem Tablett voller dampfender Kaffeetassen herein kam.

Weiterlesen

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter 04 Groschenromane (DO), Warschauerstraße

Warschauerstraße • Folge 3

Flezende Engelin Warschauerstrasse


Der Zeuge


Spät dran?
» Folge 1» Folge 2

Der flezenden Engelin kam es so vor, als würde sie noch lange nicht damit fertig werden, sich von dem schrecklichen Erlebnis zu erholen. Wenn das überhaupt möglich war, flezte sie in letzter Zeit noch mehr zu Hause herum als früher.

Flezende Engelin, narkoleptischer Engel

„Ich meine, man denkt, ich bin jetzt zu Hause, hier bin ich sicher – aber es verfolgt einen doch bis überall hin. Auch zu Hause, auch im Schlaf“, sagte sie gerade zu ihrem kleinen Bruder. Er ließ sich nicht anmerken, ob er verstand, was sie sagte. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 04 Groschenromane (DO), Warschauerstraße

Warschauerstraße • Folge 2

Ritter vom Feudel wird verhört


Freispruch


Dem Ritter vom Feudel war es viel zu hell im Schein der Verhörlampe, die der Fallschirmspringer direkt auf sein Gesicht gerichtet hatte.

» Folge 1 schon gelesen? Nein? Na dann aber los!

Er kam sich vor, als hätte ihn der strenge Offizier schon für den Mord am Sparschwein verurteilt und dieses Verhör sei bereits die Strafe.

Fallschirmspringer verhört Ritter vom Feudel

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 04 Groschenromane (DO), Warschauerstraße

Warschauerstraße • Folge 1


Ein Mord

Martin Jost


Spaziergang

Es war einmal ein schöner Herbsttag, da gingen die flezende Engelin und der Ritter vom Feudel gemeinsam spazieren. Die beiden waren beste Freunde – jedenfalls war das ihr kleinster gemeinsamer Nenner – und mochten beide grüne Wiesen. Die flezende Engelin erzählte dem Ritter vom Feudel von einem Buch, das sie gerade las und der Ritter, der Wert darauf legte, dass ihm überkommene Rollenbilder von Männern und Frauen nichts bedeuteten, wischte ein bisschen den Boden.

Da kamen die beiden zurück in die Stadt und liefen die Warschauerstraße entlang, in der man wohnte. Plötzlich stockten ihre Schritte und ihnen beiden der Atem – sie hatten etwas Grässliches entdeckt:

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter 04 Groschenromane (DO), Warschauerstraße

Doppelleben

journal d’ami No. 1 (Herbst, Winter 2000)

Dieses Interview erschien gedruckt im «journal d’ami» No. 1 (Herbst, Winter 2000)

Hier klicken um diesen Artikel als PDF zu öffnen.

Menschen führen Doppelleben. Neben ihrer Arbeit beschäftigen sie sich auch noch mit ganz anders gearteten Projekten.

Solche Leute wollen wir euch vorstellen.

Den Anfang machen wir mit Torsten Wunderlich, der bis vor Kurzem eine ABM-Stelle im Kommunalen Kino inne hatte. Parallel dazu bereitete er sein erstes Filmprojekt vor: Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 02 Gedrucktes (DI)