Schlagwort-Archive: UB

Öffentliches Vermögen verschleudert

Leserbrief zu »Tschüss, alte UB«

Zu meinem fudder-Artikel »Tschüss, alte UB!«, der am 26. Mai auf fudder.de und am 3. Juni in der gedruckten Ausgabe der Freiburger Badischen Zeitung erschien, ging ein Leserbrief in der Redaktion ein. Weil fudder eine analoge Leserbriefseite noch abgeht, nehme ich mir die Freiheit, Herrn Ganters Einlassung an dieser Stelle ungekürzt zu veröffentlichen.

Oskar Ganter, Kenzingen

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 01 Hallo Woche! (MO), 03 Martins Meinung (MI), 08 Drahtbildberichterstattung, 14 Fudder, Ego Wall, In eigener Sache, Was geht in Freiburg?

UB-Ruine

Freiburg • 27. Mai 2011 • Von Martin Jost

Knirsch!

So, wie du jetzt bist, bist du schön. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 03 Martins Meinung (MI), 08 Drahtbildberichterstattung, Badewürrdeberg, Ich als Freiburger, Was geht in Freiburg?

Nachtschicht – oder: Das kleine Aufschieben

Selbstversuch: Wie man sein Studium beendet (2)

Freiburg • martinJost.eu

Pfingstmontag

Das geht ja gut los: Freitag, spätestens Samstagmorgen wollte ich Folge Zwei meines Selbstversuchs über das Entkommen aus der Prokrastination fertig haben. Es wird Montagnacht werden, also zweieinhalb Tage später als geplant. Mit dem kleinen Essay, den ich meinem Endlich-was-fürs-Studium-machen-Blog eigentlich voranstellen wollte, bin ich auch nicht fertig geworden.

Das war so: Am Donnerstagabend fiel meine Stresskurve rapide ab. Freitag und Samstag habe ich durch absurd exzessives Langschlafen Schlaf nachgeholt. Aber ich war auch auf Geburtstagsfeiern. Dann Sonntag. Sonntag mache ich aus Prinzip nichts.

Das hätte auch funktionieren können: „Ich lese noch, bis die Kerze alle ist, und dann mache ich mich an die Arbeit.“

Heute ist Feiertag und damit so eine Art Sonntag, also mache ich heute eigentlich auch nichts. Außer Kultur konsumieren: Ich habe an diesem langen Wochenende endlich mal wieder am Stück Filme auf DVD geschaut (in Videoabenden und daheim), was auf lange Sicht unabdingbar ist für mein Seelenheil. Ich habe philosophische Videopodcasts geschaut. Und meine Festplatte von ihrer dysfunktionalen Überfüllung befreit.

Ich habe auch gelesen. Wobei ich zutreffender sagen sollte: durch Bücher gezappt. Ich habe im Moment große Lust auf Lesen, aber nicht die Geduld für ein einzelnes Buch. Ich bemühe mich, wenigstens bis zum Ende des jeweiligen Kapitels bei einem zu bleiben, aber dann schlage ich schon ein anderes auf. Die meiste Strecke (seitenmäßig) habe ich in diesen dreien absolviert: Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 05 Wochenende (FR), Fertig werden, Selbstversuchung

Freiburg //Archiv

Ich habe mir für die Navigation in der Kopfzeile von martinJost.eu Rubrikenseiten gewünscht, in denen die jeweils aktuellsten Beiträge dieses Ressorts gefeaturet werden. Ich hätte diese Ressort-Übersichten regelmäßig mit Teasern für die neuesten Beiträge versehen müssen. – Zu viel Arbeit, als dass ich es durchgehalten hätte.

Nach „Föjetong“ schicke ich heute noch die Seite „Freiburg“ ins Archiv und führe die Links stattdessen auf das jeweilige Kategoriearchiv. Folge: Die Ressort-Übersichten werden weniger bunt. Dafür aber aktueller.

Im Folenden nun die Seite „Freiburg“ im alten Layout:


Freiburg

Leben im NetzEigentlich finden wir das Internet alle irgendwie gut. Vielleicht gibt es ein Kommunikationsproblem, wenn Leute, die im Netz groß geworden sind, mit solchen sprechen, für die es nur ein weiterer Kommunikationsapparat ist. – Rückblick auf die Podiumsdiskussion »Leben im Netz«. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 03 Martins Meinung (MI), 07 Sonntags, 08 Drahtbildberichterstattung, 99 Archiv, Ich als Freiburger, In eigener Sache, Online, Was geht in Freiburg?, Wie Freiburg bist du?

Vielleicht werde ich dich nicht vermissen, ist das okay?

Tschüss, alte UB!

Freiburg • Martin Jost • fudder/Badische Zeitung

Niemand hat Tränen in den Augen BZ

«Badische Zeitung» vom 3. Juni 2011 • Klick auf das Bild um zum ganzen Text auf fudder (mit Fotogalerie) zu kommen!

Ich studiere jetzt so lange, dass ich noch die alte Universitätsbibliothek benutzt habe, jetzt ihr Provisorium aussitze und vielleicht noch zur Neueröffnung der neu Renovierten an der Uni sein werde. An die alte UB denke ich mit gemischten Gefühlen zurück, einer Art Hassliebe. – Nein, eigentlich ist es nur Hass. Ein Abschiedsbrief.

Liebe UB,

wenn eine Dame von uns geht, pflegt man in ihrem Nachruf zu sagen, wie elegant sie war. Aber du warst hässlich wie die Nacht. Und ich glaube, damit tu ich der Nacht schwer Unrecht. Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter 02 Gedrucktes (DI), 03 Martins Meinung (MI), 08 Drahtbildberichterstattung, 12 Fotografien, 14 Fudder, Badische Zeitung, Ich als Freiburger, Was geht in Freiburg?, Wie Freiburg bist du?

Exothermer Rückbau

Freiburg. Heute um die 16:00-Uhr-Stunde herum brannte ein Feuer auf dem Dach der Freiburger Universitätsbibliothek, die allerdings zur Zeit nicht in Benutzung ist, sondern vor ihrer anstehenden Renovierung entkernt wird.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 08 Drahtbildberichterstattung, Was geht in Freiburg?

Transformers in Freiburg

Was geht in Freiburg?

Die neue UB klappt sich aus

Die neue UB klappt sich aus

Freiburg. (mjeu/majo)• Wenn ich mir Modelle oder Illustrationen vom geplanten Umbau der Unibibliothek angesehen habe, konnte ich mir nie vorstellen, dass sie im Wesentlichen stehen bleiben soll. Ich dachte, die Fassade müsste schon einmal ganz weg. Nachdem in den letzten Wochen dann aber ein Fassadenstück zur Anschauung enthüllt wurde, ist die zukünftige Gestalt des Gebäudes ein Stück vorstellbarer. Gleichzeitig sieht es aus, als wäre die alte UB ein Transformer, der angefangen hat aus unmöglichen inneren Orten stylishe, glänzende Applikationen nach außen zu klappen.

Das passt zu meinem Bild von der UB als abgestürztem Raumfrachter. Sie sah immer aus wie ein Klotz, der im Film »Alien« auf einen Planeten gestürzt ist und immerhin noch seine Gangway ausfahren konnte. Das Fachwerkviertel, dass das Raumschiffwrack unter sich begraben hat, ist aber erst einmal platt.

Auf genau dieser Gangway, die zum Haupteingang der UB führte, fragte mich mal ein Mann: »Wo geht’s denn hier zur UB?« Ich wies ihn darauf hin, dass er davor stünde und er meinte: »Das? Aber das ist doch das Parkhaus?« Hässlich genug war sie ja. Noch hässlicher war sie nur von innen.

Bis sie fertig renoviert ist, das wird noch eine ganze Weile dauern. Dabei dachte ich, seit ich in Freiburg lebe, es könne jeden Moment losgehen. Das Gerüst, das vor sechs Jahren schon an ihrer Fassade stand, war aber immer nur dafür gedacht, Besucher vor abplatzenden Betonstücken zu schützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 07 Sonntags, 08 Drahtbildberichterstattung, Was geht in Freiburg?