Der deutsche Widerstand anno 2012

Freiburg • martinJost.eu

Passiv-aggressiver Protest

Wie ist es um die deutsche widerständige Seele bestellt? Sind wir die Musterknaben der revolutionären Geschichte, weil wir das Paradebeispiel dafür abgeben, dass man sich öfter gegen staatliche Willkür zur Wehr setzen muss? Weil wir die unblutigste Revolution der Geschichte vom Stapel gelassen haben? Weil wir Wutbürger gebären? Oder sind wir selbstgefällige Biedermeirer geworden, die sich jenseits von Online-Petitionen und alle Jubeljahre wählen gehen gut regiert, gut behandelt und in jeder Hinsicht bequem fühlen? – Die folgenden Fotografien sind dem deutschen Widerstand (Stand: heutzutage) auf der Spur. Wo steckt der Protest? Woran reibt sich der Wutbüger? Wofür oder wogegen würden Sie auf die Straße gehen?

Meldepflicht
Klarnamenpflicht

Gleichbehandlung
Gleichbehandlungsgrundsatz

Mülltrennung
Mülltrennung

Gebührenhinterziehung
Gebührenhinterziehung

Selbstjustiz
Selbstjustiz

Falschparken
Falschparken

Stickarbeit
Handarbeit

Wutbürgertum
Schrebergärten


Auch noch:

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter 03 Martins Meinung (MI), 08 Drahtbildberichterstattung, 12 Fotografien, 12 Kein Kommentar..., Blog-Exklusiv, D-Land, Ich als Freiburger, Kuriosa, Was geht in Freiburg?, Wie Freiburg bist du?

3 Antworten zu “Der deutsche Widerstand anno 2012

  1. Das mit den Einkauskörben im Aldi ist so ein Phänomen für sich. Einer fängt an, der nächste machts nach. Die Kassiererinnen sagen nicht immer was. Im REWE Johanneskirche isses noch schlimmer. Auf der Kajo hab ich mal ein Namenschild „Julia G.“ gesehen.;-)

  2. Pingback: Ich kann sprechen | martinJost.eu

Sag, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s