Nicht | lustig: «Ein Clown | Ein Leben» beim DOK.fest 2021 @home

Das muss man wissen, wenn man «Ein Clown | Ein Leben» ansieht: Bernhard Paul ist der Gründer und Direktor des Zirkus Roncalli. In den Sechzigerjahren einen Zirkus zu gründen, ohne selbst in einem groß geworden zu sein, war unerhört.

Ein wenig Kontext liefert das Filmporträt über Paul. Als er mit dem Anspruch auftrat, nicht nur einen erfolgreichen Zirkus aufzubauen, sondern auch noch zum „guten“ alten Zirkus zurückzukehren, fanden das die Kolleginnen und Kollegen so mittel lustig. In einer alten Talkrunde des ORF sehen wir, wie sich der Verbandschef der Zirkusdirektoren und eine Mitbewerberin an Paul abarbeiten.

Wenn er es in seinen eigenen Worten erzählt, wird klar: Paul weiß selbst, dass das Ideal, das er vom Zirkus seiner Kindheit im Kopf hatte, nicht realistisch ist. Trotzdem nimmt er es als Vorlage für sein Ziel, einen freundlichen und geschmackvollen Zirkus zu verwirklichen.

Unter den weiteren Protagonisten des Films sind Clownkollegen, von denen Paul gelernt hat oder die er entdeckt und mentoriert hat. Weißclown Fulgenci Mestres ist für die kulturhistorische, philosophische Einordnung der Clownsfigur in die Gegenwart zuständig.

«Ein Clown | Ein Leben» ist ein langsamer Film, der vor allem in Berhard Pauls eigenen Worten erzählt. Er füllt das gängige Bild von der melancholischen Clownsfigur aus mit einem Lebenslauf, in dem einer sehr bewusst die Kindheit als Wille und Vorstellung bearbeitet.


Ein Clown | Ein Leben.

Harald Aue (Regie). Stream. Österreich: Neue Vitaskop Film. Online verfügbar unter https://www.dokfest-muenchen.de/films/view/23937


Komm aufs DOK.fest

Das Filmprogramm beim Münchner DOK.fest 2021 kannst du noch bis 23. Mai online streamen. Ein Einzelticket gibt es ab sechs Euro, der Late-Bird-Festivalpass kostet 50 Euro (anstatt 70).

Beim DOK.fest 2021 haben wir gesehen:


Mehr DOK.fest wagen

Ich weiß, was ihr letzten Sommer getan habt: Lockdown-Doku 🎦«Die Welt jenseits der Stille» beim Münchner DOK.fest

Corona war am Anfang eine Erfahrung, die die ganze Welt zur gleichen Zeit gemacht hat. Das spiegelt sich in einer Reihe von Dokumentarfilmen wider, die sich mit dem Leben im Lockdown befassen. Eine wirklich weltumspannende Lockdown-Doku ist «Die Welt jenseits der Stille». Weiterlesen

Bewerten:

Weiter lesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 06 Martin Josts Kulturkonsum, Blog-Exklusiv, Martin kuckt

Sag, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.